Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Der Buddhismus Nichirens Einführung in den Buddhismus Was ist Buddhaschaft?
Artikelaktionen

Was ist Buddhaschaft?

Buddhaschaft bedeutet Erleuchtung zur wahren Natur und zum grenzenlosen Potential des Lebens.

Was es sicher nicht ist, ist ein vom Alltag losgelöster Zustand der Transzendenz. Buddhaschaft bedeutet Erleuchtung zur wahren Natur und zum grenzenlosen Potential des Lebens. Buddhaschaft ist ein Lebenszustand, den jeder Mensch erfahren kann. Wenn wir diesen Lebenszustand in uns öffnen, dann haben wir mehr Mut, Lebenskraft, Entschlossenheit, Weisheit und Mitgefühl. Im Buddhismus Nichirens gibt es keinerlei Vorschriften, weil wir durch die Öffnung unseres höchsten Lebenszustands, der Buddhaschaft, eigenständig moralisch und ethisch urteilen können. Diese Urteile gründen vor allem auf dem Respekt vor der Würde allen Lebens und darauf, daß wir uns bewußter werden über die Wirklichkeit eines strikten und unausweichlichen universellen Gesetzes von Ursache und Wirkung. Buddhisten glauben nicht an ein Paradies oder an ein Leben nach dem Tod, sondern sprechen von der Ewigkeit des Lebens. Unser physischer Körper stirbt irgendwann und muß ersetzt werden. Aber die Essenz unseres Lebens lebt weiter und wird sich irgendwann in der Zukunft erneut verkörpern. Der Buddhismus lehrt, daß wir unser Leben genießen sollen, ohne dessen grundlegende Leiden zu verneinen. Vielmehr ermutigt er seine Anhänger, sich diesen Leiden bewußt zu stellen. Dadurch wachsen wir als Menschen und werden stark. Indern wir die uns innewohnende Buddhaschaft aktivieren, verbessern wir sowohl unsere Lebensumstände als auch die Situation unserer Gesellschaft.

Nächste Seite: Wie sieht die Praxis aus?

« Dezember 2017 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
 

Powered by Plone, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: